EXHALE 2019 / INHALE 2020

Patanjali Ashtanga Yoga Freiburg

Flower of Life

Liebe Yogis und Freunde der Yoga Shala,

Jetzt war ich Montag und Dienstag zur Self-Practice in der Türkenlouisstraße 13. Noch etwas verschlafen bin ich durch den kalten, klaren Wintermorgen gelaufen, und hab bei der Shala geklingelt. Leonie hat geöffnet, und ich war überrascht! der kleine Mysore-Raum war jedes Mal voll. Erfüllt vom Klang gleichmäßiger Atemzüge und konzentrierten Bewegungen. Menschen die Yoga üben. Trotz Ferien, und obwohl kein offizieller Unterricht statt gefunden hat. Als alle da waren haben wir den Gong geläutet, kurz inne gehalten um gemeinsam das Mantra zu chanten. Dann ging es weiter im Rhythmus der Atmung.

Dankbar. Es war immer mein Traum einen Ort wie diesen zu schaffen. Einen offenen Raum, an dem Menschen Ashtanga Yoga üben. Nicht nur an Kursen teil nehmen, sondern selber üben. Das ist für mich ein qualitativer Unterscheid. Ich interessiere mich nicht so sehr dafür jemandem etwas vor zu machen oder ein Lehrer zu sein, lediglich möchte ich selber üben und die Möglichkeit anderen Menschen eröffnen. Das Erlebnis mit anderen Menschen teilen. Es ist mehr als nur ein Yogakurs und ihr alle tragt dazu bei, dass es die Yoga Shala gibt, und dass sie funktioniert. Mir bringt die Praxis und die Stimmung in der Shala jeden Tag so viel Freude, und ich hoffe euch ebenfalls! Denn die Shala hält sich nur dank ihre Mitglieder und über die Mitgliedschaften. So können die Miete, die Mitarbeiter und Gastlehrer bezahlt werden. An dieser Stelle also ein ganz großes Dankeschön! Es ist schön dass es euch gibt!

Kennt ihr das Gefühl, wenn plötzlich alles fließt? Wenn es keinen Tuenden mehr gibt, sondern nur noch die Tätigkeit, die in sich vollkommen erfüllend und  selbst-genügend ist. Wie ein Wellenreiter, der die perfekte Welle fängt, EINS wird mit den Mächten der Natur. Mit dem gewaltigen Ozean. Gleichzeitig im Gefühl der Einzigartigkeit seiner Erfahrung, vollkommen wach und bewusst. FLOW. Man hat ihn nicht immer… Aber ich wünsche euch viele solcher Glück-bringenden Momente im 2020!

Augenblick und Ausblick. Diesmal hab ich mir richtig viel Mühe gegeben um das Programm für 2020 zusammen zu stellen bevor das neue Jahr beginnt. So haben alle die Möglichkeit etwas vorausschauender zu „surfen“ :). Ich wünsche euch viel Freude mit dem Programm. Viel Liebe und Erfolg im neuen Jahr, und eine fruchtvolles gemeinsames Yoga-Studium – Möge die Macht mit euch sein :).

Om Saha Naav-Avatu |
Saha Nau Bhunaktu |
Saha Viiryam Karavaavahai |
Tejasvi Naav-Adhiitam-Astu Maa Vidvissaavahai |
Om Shaantih Shaantih Shaantih ||

Boris

Yoga Programm der Black Forest Ashtanga Yoga Shala Freiburg

Programm2020 – Bild anklicken für Download

Lichterfest in der Yoga Shala

Diwali

Liebe Freunde der Yoga Shala.

Die kommende Woche steht ganz im Zeichen des Lichts. Wir feiern Lichterfest. Was das bedeutet und was es zu beachten gibt steht hier.

Das lichterfest dauert vom Montag, den 4. bis Samstag, den 9. November

Ihr spürt es alle! Es ist kalt geworden. Dunkel und nass. Man fühlt sich müder, kraft- und antriebsloser. Nach der Zeitumstellung noch mehr. Der Rhythmus ist durcheinander, der Körper fühlt sich anders an. Manchen schlägt es aufs Gemüt. Das Leben verlagert sich mehr nach Drinnen. Man hat das Gefühl sich in einem energetisches Tal zu befinden. Der letzte Neumond hat diese Empfindung verstärkt. Jetzt heisst es sich neu ausrichten, anpassen, einstellen auf die kommende Jahreszeit. Da die Tage kürzer sind, und es draußen weniger hell, sind wir eingeladen uns mehr auf unser inneres Licht zu besinnen.

Das Licht kann als Metapher für unser Bewusstsein gelten (und für das bewusste Sein). Und wir wollen in der kommenden Woche gemeinsam viele Lichter entzünden.

Was muss ich beim Lichterfest beachten?
  • Eigentlich nur zwei Dinge.
  • 1) Bitte bring ein Teelicht oder eine kleine Kerze zum Unterricht.
  • Du kannst auch in der Shala eins kaufen, für 1€.
  • Wir entzünden unsere Lichter zu Beginn der Praxis.
  • 2) Wir beginnen gemeinsam. Bitte komm um 7:00, 8:30, oder 18:00. So können wir die kleine Zeremonie gemeinsam machen und werden nicht durch Spät-Ankömmlinge unterbrochen.
  • Wenn du Herausforderungen magst, dann versuch „jeden Tag ein Licht anzuzünden“.
  • Überleg dir eine Intention, die du in die Yogapraxis mitnimmst. Etwas, was du in dein Leben einladen, oder etwas worauf du „Licht werfen“ möchtest.
  • Die gemeinsame Meditation findet um 7:00 und um 18:00 statt. 8:30-Yogis zünden ihre Kerze alleine an und meditieren alleine. Der Übergang vom ersten zum zweiten Shift bleibt fließend.
  • Ich mach meine Praxis vor 7:00. Im Anschluss leite ich die Meditation. Um ca. 7:15 singen wir das Eröffnungs-Mantra.
  • Bitte sei besonders aufmerksam, leise und rücksichtsvoll. Wir wollen eine richtig gute Energie generieren, damit alle mit leuchtenden Augen und warmen Herzen in den Tag starten.
Hintergrund

Licht ist eine Metapher für Bewusstsein, Liebe, Schutz, Wärme, Geborgenheit, Gemeinschaft, Transformation, Reinigung, Erkenntnis, Klarheit, Erleuchtung, Innere Führung.

Lichterfeste gibt es überall und in vielen Kulturen. Man denkt an den Laternenumzug an Sankt Martin oder an Diwali in Indien. Diwali wird übrigens um die selbe Zeit gefeiert wie bei uns Sankt Martin. Diwali bedeutete ursprünglich „Lichterkette“. Derselben indogermanischen Wortwurzel entspringt das Wort Deva (indische Bezeichnung für ‚dem Gott dienende Götter‘, die Himmlischen oder Leuchtenden). Sowie lateinisch deus (Gott), altgriechisch Zeus und germanisch Ziu oder Tyr (Quelle: Wikipedia). Licht, Bewusstsein und das Göttliche, was immer man darunter verstehen möchte, sind somit auf metaphorischer Ebene vertauschbare Begriffe.

Wenn wir im außen ein Licht entzünden, können wir unser inneres Licht vergegenwärtigen. Somit laden wir die oben genannten Qualitäten und Eigenschaften in unser Leben ein. Umso stärker unser inneres Licht scheint, umso ruhiger, sanfter und heller unsere Flamme brennt, umso besser können wir unsere Liebe mit der Welt teilen. Ich freue mich auf ein leuchtendes Lichterfest.

Namasté,

Boris

 

 

Workshop: Mantra-Kurs mit Christina

Vedic Chanting
MANTRA-KURS MIT CHRISTINA

Christina lebte 6 Jahre lang in Indien und hat in dieser Zeit viele unterschiedliche Yogaschulen besucht, um dann im Ashtanga Yoga ihre Praxis zu finden. Sie ist Schülerin von R. Sharath Jois und Yogalehrerin in der Tradition des Krishnamacharya Yoga Mandiram mit Schwerpunkt im Vedischen Chanten und kehrt regelmäßig nach Indien zurück, um ihre Kenntnisse zu vertiefen. Ihr Interesse gilt besonders der therapeutischen Wirkung Vedischer Mantren. Christina’s Webiste.

Termine in 2020:

Januar-Workshop: 3. 4. 5. 6. Januar 2020 – 17:00 bis 19:00

Oktober-Workshop: 8. 9. 10. 11. Oktober 2020 – 17:00 bis 19:00

Preis: 20 € / Session oder 60 € Ganzer Workshop (Bei Anwesenheit mitbringen)
ANMELDUNG: Per Email an shala(at)blackforestashtanga.com
Beschriebung

Das Chanten der Veden hat verschiedene Wirkungen. Richtig ausgesprochen und mit der richtigen Intention praktiziert, lösen die Mantren bestimmte Schwingungen in unserem Körper aus, die unsere körperliche, geistige und emotionale Gesundheit verbessern. Seit Jahrzehnten werden diese kraftvollen Klänge als Therapie und zur persönlichen Entwicklung und Transformation verwendet.

‘When sound enters the body, space is created’

Durch die notwendige Präzision beim Chanten der Mantren wird der Geist dazu trainiert, ein Level höchster Konzentration zu erlangen. Hiermit wird Fokus und Präsenz geübt, aber auch das Gedächtnis gefördert. Vedisches Chanten hilft nicht nur, den Geist für die Meditation vorzubereiten, sondern wirkt an sich schon meditativ.

Ashtanga Yoga Freiburg Christina Hug

 

Ashtanga Yoga Sommerschule 2020 in Freiburg

Ashtanga Yoga mit Mira Sattelberger in Freiburg

Die Blackforest Ashtanga Yoga Shala bringt Ashtanga Yoga nach Freiburg!

Im August bringen wir wieder Austausch in die Yoga Shala. So haben Locals und Besucher die Möglichkeit Ashtanga Yoga auf unvergleichlich lebendige Weise zu erleben. Natürlich sind auch Anfänger herzlich eingeladen!

Mit dem täglichen Morgen-Unterricht und der engen Verbindung zur Ashtanga-Tradition in Mysore ist die Blackforest Ashtanga Yoga Shala in Freiburg und Umgebung absolut einzigartig!

Der Monat ist für neue Schüler ein idealer Einstieg. Für erfahrene Ashtangis ist es die Gelegenheit andere Yogis und neue Lehrer kennen zu lernen. Dabei könnt ihr eure Yoga-Praxis zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten und die Sommer-Schule Wochenweise oder Monatsweise buchen. Für Mitglieder der Yoga Shala ist die Sommerschule ermäßigt und kostet nur einen Kostenbeitrag von 50€ mit dem wir die Lehrer bezahlen!

Nachdem in der Sommerschule 2019 mit Sergio Ramos und Max Lapshin zwei männliche Lehrer zu Gast waren, steht 2020 im Zeichen von Frauen-Power.

Mira Sattelberger Ashtanga Yoga
Mira Sattelberger (Level 2 autorisierte Lehrerin)

Mira ist eine von Sharath Jois Level 2 autorisierte Lehrerin mit Wohnsitz in München. Sie unterricht bei Ashtanga Spirit Munich.

Preis

Ganzer Monat = 150 €

Einzelne Woche (6 Sessions) = 80 €

Für Mitglieder der Yoga Shala: 50 € ganzer Monat.

Anmeldung

Bitte meldet euch über unsere Website im Menü ‚Buchen & Preise‘ an.

Ashtanga Yoga Winterschule 2020 in Freiburg

Ashtanga Yoga mit Christina in Freiburg

Die Blackforest Ashtanga Yoga Shala bringt Ashtanga Yoga nach Freiburg!

Im März kommt wieder Austausch in die Yoga Shala. So haben Locals und Besucher die Möglichkeit Ashtanga Yoga auf unvergleichlich lebendige Weise zu erleben. Natürlich sind auch Anfänger herzlich eingeladen!

Der Monat ist für neue Schüler ein idealer Einstieg. Für erfahrene Ashtangis ist es die Gelegenheit neuen Input zu bekommen. Ihr könnt die Winter-Schule Wochenweise oder Monatsweise buchen. Für Mitglieder der Yoga Shala ist die Sommerschule kostenlos!

Nachdem in der Sommerschule 2019 mit Sergio Ramos und Max Lapshin zwei männliche Lehrer zu Gast waren, steht 2020 im Zeichen der Frauen.

Christina Hug Ashtanga Yoga

Christina Hug (Level 1 autorisierte Lehrerin)

Christina, ursprünglich aus Freiburg, ist eine von Sharath Jois Level 1 autorisierte Lehrerin mit Wohnsitz in Berlin. Neben Ashtanga Vinyasa Yoga lernt Sie seit vielen Jahren vedisches Chanten in der Tradition des Krishnamacharya Yoga Mandiram. Sie bietet neben dem regulären Mysore-Unterricht Chanting Sessions. Die Sessions werden in der Shala und währende der Winterschule bekannt gegeben. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Mehr Infos zu Christina über Christina’s Website.

Preise

Ganzer Monat = 150€

Einzelne Woche (6 Sessions) = 80€

Für Mitglieder der Yoga Shala kostenlos

Anmeldung

Bitte über unsere Website im Menü ‚Buchen & Preise‘ –> ‚Kurse‘ anmelden

Yoga Sutras Kurs in der Yoga Shala Freiburg

Samadhi

Liebe Freunde der BFA Yoga Shala

Im November started wieder der offene Chanting und Philosophie-Abend. in unserer Yoga Shala in Freiburg befassen wir uns mit einem der wichtigsten Texten der Yogaphilosophie. Ich bin kein Meister im vedischem Chanten und der Yogaphilosophie, selbst Schüler, und lade Euch zum gemeinsamen Üben und Singen der Verse ein.

Wusstet ihr dass Wörter wie Aschram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga, uvm. alle aus dem Sanskrit stammen?

Im Kurs lernen und singen wir die berühmte Shanti Mantren (Friedens-Mantren aus den Veden). Außerdem werden wir immer wieder Verse der Patanjali Yoga Sutras studieren.

Beim rezitieren / singen bestimmter Verse entsteht Schwingung, Klang und eine Ruhe, die uns dem Zustand von Yoga näher bringt.

Außerdem lernt man ganz nebenbei etwas über die Bedeutung und die Philosophie des Yoga-Weges. Z.B. über die Bedeutung des Wortes / Klanges OM (A-U-M) und viele andere interessante Dinge. Manchmal geschieht auch einfach nur ein Austausch und wir unterhalten uns über persönliche Erfahrungen mit Yoga.

Die Erkundung der Yoga Sutras ist ein fortlaufender und zirkulärer Prozess der immer wieder von der Kern-Definition von Yoga ausgeht… und auf diese zurück läuft.

Yogascittavrittinirodhah – Yoga ist das zur Ruhe kommen des Geistes, YS – 1.2.

Der Kurs ist fortlaufend und du musst nicht immer dabei sein, kannst einsteigen und aussteigen wann immer du willst. Der Kurs findet immer Donnerstags um 17:00 Uhr statt. Ich erlaube mit eine Kursgebühr von 3,- je Anwesenheit zu erheben, die automatisch abgebucht wird falls du erscheinst.

Ich freue mich auf schöne Stunden!

Alles liebe,

Boris

 

🌕 Mond-Post vom 28. August 2019 🌕

Yogalehrer Boris der Yoga Shala Freiburg

Liebe Yogis der BFAY Shala Freiburg.

Seit zwei Wochen vertiefe ich mich wieder im Vedischen Chanten und in die Asana Praxis mit meinem Lehrer Luke Jordan. Luke hat mich in den Anfang der Advanced Series (3rd Serie) eingeweiht. Wir verbringen hier eine wundervolle Zeit mit herzlichen, neuen, und alten Bekanntschaften. Das alles inmitten der mystischen Landschaft von Sintra, wo man ausserdem hervorragend Klettern gehen und Surfen kann.

Was ich an Luke schätze ist seine umfangreiche Erfahrung in Mystik und indischer Mythologie, seine unterstützende Art, und, dass jeder, auch absoluter Anfänger, willkommen sind… wenn möglich bin ich nächstes Jahr wieder dabei!

Ich hoffe es geht euch ebenfalls gut und ihr profitiert von der Zeit mit Sergio.

„This is the wish of the true Yogi. It is not the ability to gain magical powers, such as to get your leg behind the head. So that it may be know throughout the wold that you are a leg-behind-the-header. No, the wish of the true yogi is that yourself be dissolved in the universal total. Because it is only in that what is called „sukha shanti“ – happiness, peace. Because just as legs come behind the head, so will they also go. As brahman give it so does brahma take it away.“

Ich bin ab Sonntag wieder in Freiburg. Bitte beachtet noch die folgenden Informationen:

  • Am Freitag den 30. August ist Neumond. Die Shala bleibt geschlossen!
  • Letzte Led Class mit Sergio am Samstag um 10:00!
  • Marc hat eine Abschieds-Dinner organisiert und einen Tisch im Royal Punjab reserviert. Für Sonntag ab 19:00. Alle eingeladen 🙂
  • Fiona ist wieder aus Mysore zurück und ich freue mich auf ihre Berichte vom Sommerworkshop mit Sharath.
  • Ich freue mich auf ein Wiedersehen und das gemeinsame Praktizieren in der Tuerkenlouisstrasse!

Bis bald und eine schöne letzte Augustwoche. P.s. Fragen und Anregungen koennt ihr jederzeit die WhatsApp-Gruppe stellen.

Boris

Fiona mit R. Sharath Jois in Mysore
Sommerschule mit Certified Teacher Luke Jordan und Silvia Radvilla. Yogis aus ganz Europa.

 

 

Ashtanga Yoga Sommerschule 2019 in Freiburg

Max Lapsin

Die Blackforest Ashtanga Yoga Shala bringt Ashtanga Yoga nach Freiburg!

Im August und September 2019 bringen wir interessante, internationale Ashtanga Lehrer nach Freiburg. So bieten wir Locals und Besuchern die Möglichkeit Ashtanga Yoga auf unvergleichlich lebendige Weise zu erleben – natürlich sind auch Anfänger herzlich eingeladen!

Mit dem täglichen Morgen-Unterricht und der engen Verbindung zur Ashtanga-Tradition in Mysore ist die Blackforest Ashtanga Yoga Shala in Freiburg und Umgebung absolut einzigartig!

Dabei könnt ihr eure Yoga-Praxis zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten und die Sommer-Schule Wochenweise oder Monatsweise buchen. Das Geniale dabei: Für Mitglieder der Yoga Shala ist die Sommerschule kostenlos!

AUGUST: SERGIO RAMOS

Ashtanga Yoga mit Sergio Ramos aus Portugal – Montag 5. August bis Samstag 31. August 2019.

Sergio hat im jungen Alter von 21 mit Ashtanga Yoga begonnen und führte für einige Zeit ein Mysore-Programm in Coimbra (Portugal). Außerdem konnte er bereits Lehrerfahrung in Zürich (Schweiz) und Cairns (Australien) sammeln, wo er für längere Zeiten vertreten hat. Im Jahr 2012 hat Sergio zunächst Hatha Yoga entdeckt, und kam dann 2013 in Kontakt mit Ashtanga. Als Folge seiner regelmäßigen Praxis und des wachsenden Interesses am Yoga-Wissen (Yoga vidia) unternahm er bisher drei Reisen nach Mysore um am KPJAYI (K. Patabhi Jois Ashtanga Yoga Institute) unter den wachsamen Augen von R. Sharath Jois zu üben. Sergio versteht sich als enthusiastischen Übenden und fortwährenden Schüler von Ashtanga Vinyasa Yoga und verspürt ein starkes Commitment fürs Studium der Yoga-Systeme. Es sind jedoch sein Hintergrund in Kunst und biologischer Landwirtschaft, die ihm seinen einzigartigen Ansatz und Ausdruck geben. Sergio lebt momentan mit seiner Freundin auf Bali und kommt im August wieder nach Europa. Er liebe es, wenn die Yoga-Stunden von Tapas (Anstrengung) und Santosha (Zufriedenheit) strotzen.

SEPTEMBER: MAX LAPSIN

Ashtanga Yoga mit Level 2 autorisiertem Lehrer Max Lapsin aus Russland – Montag 2. September bis Samstag 28. September 2019.

Max hat 2012 mit Yoga, und 2014 mit der täglichen Praxis von Ashtanga Yoga, begonnen. Die Praxis hat ihn direkt an die Quelle nach Mysore geführt, wo er nach insgesamt vier längeren Aufenthalten  2017 von Sharathji Level 2 autorisiert wurde. Unter Sharathji’s Leitung hat er zu Beginn des Jahres mit der dritten Serie (Advanced A) begonnen. Max ist verheiratet und lebt mit seiner Frau Loe und Hund Dickula in Nischni Nowgorod. In Russland hat er ein erfolgreiches Mysore-Programm eröffnet, wo er täglich Ashtanga Yoga Unterrichtet.

PROGRAMM:

Max und Sergio werden Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr Mysore unterrichten. Jeden Samstag um 10:00 findet eine Primary-Led Klasse statt. Für Leute, die vor 9:00 Uhr schon bei der Arbeit sind gibt es Montag, Mittwoch und Freitag um 18:00 Uhr die Möglichkeit zum Unterricht zu kommen.

Mit der Teilname an der Sommer-Schule verpflichtest du dich an 4 von 7 Wochentagen am Unterricht teil zu nehmen. Die Teilname am Mantra-Kurs ist optional.

MANTRA-KURS MIT CHRISTINA

Christina Hug aus Berlin unterrichtet seit vielen Jahren  Vedisches Chanten in der Tradition des Krishnamacharya Yoga Mandiram.

 

Das Chanten vedischer Mantren ist eine Meditation, die unmittelbar zu mehr Energie, Freude, und mentaler Stabilität führt. Negative Gedanken werden weniger und geistige Klarheit stellt sich ein. Durch das rhythmische Singen reguliert sich automatisch die Atmung und der gesamte Organismus wird in positive Schwingung versetzt. Mit den Kursen lernst du das uralte vedische System kennen, und ganz nebenbei noch unterschiedliche Mantren auswendig.

Die genauen Termine für die Chanting-Klassen werden noch bekannt gegeben!

PREISE:

Anmeldegebühr: Einmalig 5 € (alle Schüler)

1 Woche mit Max / Sergio = 70 € (kostenlos für Mitglieder der BFAY Shala)

2 Wochen mit Max / Sergio = 80 € (kostenlos für Mitglieder der BFAY Shala)

3 Wochen mit Max / Sergio = 90 € (kostenlos für Mitglieder der BFAY Shala)

Ganzer Monat mit Max / Sergio = 100 € (kostenlos für Mitglieder der BFAY Shala)

Beide Monate Mit Max / Sergio = 180 € (kostenlos für Mitglieder der BFAY Shala)

Session mit Christina = 15 € (alle Schüler, bitte in bar zahlen und Geld bei der Session dabei haben)

Mitgliedschaft in der BFAY Shala = 80 € / Monat (Schüler oder Student 60 € / Monat) – 6 Monate Commitment!

ANMELDUNG:

Bitte buche deine Ashtanga Yoga Sommerschule 2019 über unsere Website oder direkt über diesen Link: Anmeldung. Mit der Bezahlung der Anmeldegebühr von 5 € ist deine Teilnahme gesichert. Bitte schreibe uns im Anschluss eine Email mit dem Zeitraum in dem du an der Sommerschule teilnehmen wirst. Für alle Fragen stehen wir dir per Email oder per Telefon zu Verfügung.

info(at)blackforestashtanga.com

Sharing is caring

Wenn dir die Sommerschule gefällt, dann teile bitte diese Seite auf Facebook mit deinen Freunden, damit wir zwei genial Monate erleben können!